Suche
  • Julia Seyss-Inquart

Gruppen

Ich habe in letzter Zeit viel mit unterschiedlichen Gruppen gearbeitet: mit Teams in der Supervision und im Coaching, mit Gruppen im Training, aber auch im Einzelcoaching waren Gruppen immer ein Thema. Das hat mich zum Nachdenken über Gruppen gebracht und mir sind zwei Dinge bewusst geworden:

  • Gruppen sind immer da, selbst wenn sie gerade nicht da sind!

In Organisationen gibt es verschiedenste Gruppenkonstellationen: Teams, Führungskräfte, Abteilungen, virtuelle oder analoge Gruppen, Gruppen mit gemeinsamen Zielen oder solche mit abweichenden Interessen. Selbst wenn wir diese Menschengruppen gerade nicht um uns herum haben, so sind sie in unseren Überlegungen und Handlungen immer präsent. Warum? Der Mensch gilt nicht umsonst als 'soziales Wesen' (Zoon Politikon), das auf Beziehungen angewiesen ist .

  • Es gibt keine Gruppe ohne Dynamik!

In Anlehnung an Paul Watzlawicks "man kann nicht nicht kommunizieren" würde ich sagen, es gibt keine Gruppe ohne Dynamik. Auch Gruppen, in denen wenig gesprochen wird oder scheinbar wenig Interaktion da ist, haben eine eigene Dynamik. Und diese Dynamik versuche ich in meiner Arbeit mit Gruppen zu nutzen. Warum? Weil es immer gute Gründe gibt, warum eine Gruppe so ist, wie sie ist und damit gilt es zu arbeiten.



#Gruppensupervision #Teamsupervision #SupervisionGraz #Gruppendynamik

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abschiede